Home | Englisch | Kontrast++ | A++ |
12.04.2017

DHBW Finanzforum: Digitalisierung kompakt!

Auswirkungen moderner Technologien auf die Finanzdienstleistungsbranche im Fokus des Forums am 25. und 26. April. Moderne Technologien, interessante Entwicklungen in den Bereichen Big Data und digitaler Vertriebskonzepte sowie die Verbreitung von mobilen Endgeräten durchdringen alle Lebensbereiche und sorgen auch in der Finanzdienstleistungsbranche für einen gravierenden Wandel. Die Digitalisierung nimmt auch hier an Fahrt auf, Daten sind längst schon zu einer eigenen Währung geworden und schließlich wirbeln junge FinTechs und InsureTechs die klassische Wert-schöpfungskette durcheinander. Das DHBW Finanzforum 2017 widmet sich am 25. und 26. April jeweils von 9:00 bis 15:00 Uhr im SV-Auditorium (Audimax) am Campus Coblitzallee der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim mit einer Reihe von Vorträgen und Workshops den Auswirkungen moderner Technologien auf die Finanzdienstleistungsbranche und lädt zur Diskussion ein.

Die Auslöser und Beschleunigungsfaktoren des Wandels sind vielfältig. Niedrigzinsen als Folge der Finanzkrise lassen Margen schmelzen und zwingen Unternehmen zu Kostensenkungen. Eine Verschlankung oder gar Neustrukturierung von Geschäftsmodellen durch die Nutzung moderner Technologien ist da eine logische Konsequenz. Aber auch die Technologie selbst ist entscheidender Treiber: Neues entsteht, weil es technisch möglich ist. Hinzu kommt, dass gerade die Millennials, also die Generation der ersten Digital Natives, innerhalb und außerhalb der Unternehmen Teil der Evolution (oder Revolution?) sind.

Mit anderen Worten: Technologie evolviert, Geschäftsmodelle ebenfalls. Doch wo steht die Finanzdienstleistungsbranche heute, welche Geschäftsmodelle gibt es bereits und welche Entwicklungen sind noch zu erwarten? Mit dem DHBW Finanzforum will die Studienrichtung BWL-Finanzdienstleistungen an der DHBW Mannheim hierauf Antworten finden und einen ausgewählten Einblick in aktuelle Geschäftsmodelle geben. Auch ein kritischer Zwischenruf zum Thema App und Co ist vorgesehen.

An zwei Vormittagen berichten Insider der Branche vor dem Hintergrund der Digitalisierung über innovative Trends auf den Gebieten Kapitalanlage, Finanzierung, Vertrieb und Datenauswertung. Die Themen reichen von FinTech über Crowdfunding bis hin zu digitalen Treuhandservices, Blockchains und Smart Finanzierungen. Digitalisierung und Innovation werden mithilfe von Praxisbeispielen und Workshops erlebbar gemacht (z.B. technische Wertpapieranalyse mittels Tradesignal oder Portfoliogestaltung mit Wikifolio). Zudem runden SAP-Showcases (Airstream und Telematikauto) den Praxisbezug ab.

Das kostenfreie Forum richtet sich an Studierende, Unternehmen aller Branchen und an die interessierte Öffentlichkeit, die wissen möchten, wie man zukünftig Geld anlegen und verwalten kann und welche Möglichkeiten sich Kunden und Unternehmen im Zeitalter der voranschreitenden Digitalisierung eröffnen.

Weitere Informationen und das ausführliche Programm unter www.dhbw-mannheim.de. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung (mit Angabe der Personenzahl und Angabe an welchem der Tage die Teilnahme gewünscht wird) bis zum 21. April 2017 per E-Mail: finanzforum(at)dhbw-mannheim.de gebeten.

6.300 STUDIERENDE
41 STUDIENRICHTUNGEN
1.900 PARTNERUNTERNEHMEN

Kontakt

Ingrun Salzmann
Hochschulkommunikation
Tel.: (0621) 4105-1133
Fax: (0621) 4105-1509
ingrun.salzmann(at)dhbw-mannheim.de

 

Katrin Willert
Hochschulkommunikation
Tel.: (0621) 4105-1391
Fax: (0621) 4105-1509
katrin.willert(at)dhbw-mannheim.de