Home | Englisch | Kontrast++ | A++ |
27.06.2019

Gratulation!!!! Katja Derr promoviert erfolgreich an der University of Plymouth

Prorektor Prof. Dr. Föhrenbach, Prof. Dr. Hübl (wissenschtl. Leiter ZeMath), Prof. Dr. Hofmann (Studiendekan) gratulieren Dr. Katja Derr persönlich (v.l.n.r.)

Zur erfolgreich abgeschlossenen Promotion gratuliert die DHBW Mannheim Dr. Katja Derr. In ihrer Promotionsarbeit mit dem Titel “Mathematics for engineering students in the 'Dual System': Assistance in study start-up and conduct” untersuchte Derr den Zusammenhang zwischen vorbereitenden Mathematikkursen vor Beginn eines dualen Ingenieurstudiengangs und späterem Studienerfolg. Ihre Promotion ließ sich dank einer besonderen Kooperation der DHBW Mannheim mit der University of Plymouth in England realisieren. Die DHBW Mannheim ist dabei als sog. research node akkreditiert und so konnte Derr als Teilzeit-Doktorantin immatrikuliert werden. Beruf, Familie und Promotion unter einen Hut zu bringen, sei nicht immer einfach gewesen und man spiele durchaus hin und wieder mit dem Gedanken, die Arbeit nicht zu beenden, berichtet Derr. Doch das Thema und auch die Unterstützung von ihrem Partner, Freunden und den betreuenden Professoren haben sie ermutigt durchzuhalten, freut sie sich. Ihre Kolleginnen und Kollegen freuen sich auf jeden Fall mit und gratulieren herzlich!

Zur Arbeit

Ein wesentliches Merkmal des Übergangs von der Sekundar- zur Hochschulbildung ist die hohe Heterogenität des Wissens der Studierenden. Insbesondere Wissenslücken in der Mathematik werden als ein Risikofaktor für den Abschluss angesehen. Hier können Vorbereitungskurse in Mathematik dazu beitragen, das Problem zu lösen. Ziel der Promotionsarbeit, einer Mixed-Methoden-Evaluierungsstudie war es, Faktoren zu identifizieren, die die erfolgreiche Teilnahme der "gefährdeten" Studierenden vor dem Kurs und den Übergang an die Universität unterstützen. Dieses Thema wurde durch quantitative und qualitative Evaluationen mit sechs Kohorten von Ingenieurstudenten an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim bearbeitet.

Basierend auf Ergebnissen der in dieser Arbeit durchgeführten Analysen werden abschließend eine Reihe von Empfehlungen für die Gestaltung von Vorbereitungskursen in der Mathematik ausgesprochen, die für Praktiker im Bereich der Studienvorbereitung, des E-Learning und der Lernanalytik von hohem Interesse sind.

Katja Derr arbeitet seit vielen Jahren an der DHBW Mannheim. Derzeit engagiert sie sich gemeinsam mit Prof. Reinhold Hübl im Hochschulverbundprojekt optes (Optimierung der Selbststudiumsphase). Dort ist sie für die Entwicklung der webbasierten Lernmaterialien für das optes Teilprojekt 'Formatives eAssessment und Propädeutika' verantwortlich. optes zielt auf die Verbesserung des Selbststudiums in Mathematik-affinen Grundlagenfächern. Die zur Zeit noch bestehende Heterogenität im mathematischen Grundlagenwissen von Studienanfängern soll durch ein erfolgreich absolviertes Selbststudium vor Beginn des Studiums und im ersten Studienjahr ausgeglichen werden, um die Abbrecherquote in den MINT-Fächern zu reduzieren. Mehr Informationen zur Doktorarbeit https://pearl.plymouth.ac.uk/handle/10026.1/13323 und zum Hochschulverbundprojekt optes: www.optes.de, www.studienstart.dhbw-mannheim.de

6.300 STUDIERENDE
41 STUDIENRICHTUNGEN
1.900 PARTNERUNTERNEHMEN

Kontakt

Ingrun Salzmann
Hochschulkommunikation
Tel.: (0621) 4105-1133
Fax: (0621) 4105-1607
ingrun.salzmann(at)dhbw-mannheim.de

 

Katarzyna Michalski
Assistenz
Hochschulkommunikation
Tel.: (0621) 4105-1391
Fax: (0621) 4105-1607
katarzyna.michalski(at)dhbw-mannheim.de