Home | Englisch | Kontrast++ | A++ |
22.10.2016

Adieu Frau Volkert...

Mit sehr herzlichen und bewegenden Worten und im großen Kreis ihrer Kolleginnen und Kollegen wurde Ilona Volkert Ende Oktober in den Ruhestand verabschiedet. Und allen ist klar, nach über 25 Dienstjahren im Studiengang BWL-Spedition, Transport und Logistik hinterlässt sie weit mehr als große Fußstapfen. Studiengangsleiter Prof. Dr. Harald Hartmann brachte es auf den Punkt: „Die Bezeichnung Sekretärin gibt in ihrem Fall die wahre Tätigkeit nur bedingt korrekt wieder. Deutlich besser würde Studiengangsmanagerin passen!“

Neben den fachlichen und organisatorischen Fähigkeiten, beeindruckte Frau Volkert stets mit ihrem unglaublichen Gedächtnis, ihrer Ruhe und Gelassenheit auch in stürmischen Zeiten und vor allem durch ihre Menschlichkeit. Probleme waren da, um gelöst zu werden. Studierende und Dozenten stets in ihrem Büro willkommen, auch wenn es nur mal darum ging, ins Süßigkeitenglas zu langen, um die Nerven etwas zu beruhigen. Über 50 Ehemalige haben anlässlich Frau Volkert Pensionierung ihre schönsten Erinnerungen niedergeschrieben und die lassen sich recht gut mit dem Zitat des amerikanischen Philosoph Ralph Waldo Emerson umschreiben: „Gastfreundschaft besteht aus ein wenig Wärme, ein wenig Nahrung und großer Ruhe.“  

Stellvertretend für alle sei Ralph Borgmann aus dem Studienjahrgang 2003 zitiert: „Ich persönlich verbinde mit Frau Volkert ein phänomenales Gedächtnis, jede Bilderkennungssoftware der internationalen Geheimdienste ist ein Witz gegen das Gedächtnis von Frau Volkert! Erster Tag an der BA und Frau Volkert kennt unsere Namen direkt nur aufgrund der Bewerbungsfotos – unglaublich! Und natürlich Ihr grüner Daumen! Trotz mehrfacher Kollision zwischen uns und dem berühmten Ficus Benjamini, der aufgrund des während der Pausen beliebten „Häckisäck spielen“ oftmals in Mitleidenschaft gezogen wurde und von uns nur liebevoll „Benjamin“ genannt wurde, hat Sie die arme Pflanze immer wieder hochgepäppelt!“  

Der Benjamin ist geblieben. Frau Volkerts Nachfolgerin Angelina Zeller hat bereitwillig den „Dschungel“ adoptiert, eine bleibende Erinnerung.... Aber Ilona Volkert, die gute Seele des Studiengangs werden alle vermissen. So dankte die DHBW Mannheim stellvertretend durch Rektor Prof. Dr. Georg Nagler Frau Volkert für ihre hervorragenden Leistungen und wünscht ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und viel Glück. Und wer Frau Volkert kennt weiß, dass sie sich noch einiges vorgenommen hat.  

6.300 STUDIERENDE
41 STUDIENRICHTUNGEN
1.900 PARTNERUNTERNEHMEN