Home | Englisch | Kontrast++ | A++ |
18.12.2015

Austritt und Ausschluss aus der Europäischen Währungsunion

Prof. Thomas Schuster von der DHBW Mannheim hat ein Buch zum Thema Austritt oder Ausschluss aus Währungsunion veröffentlicht.

Zum Inhalt

Das Schiff Europäische Währungsunion ist nicht wetterfest. Es fehlt die Möglichkeit, aus der Währungsunion austreten zu können. Außerdem kann ein Euroland, das die Maastricht-Kriterien nicht einhält, nicht ausgeschlossen werden. Beides ist ein Konstruktionsfehler der Einheitswährung, was der Fall Griechenland zeigt. Selbst wenn Griechenland aus der Eurozone hätte austreten wollen, hätte es dafür keine rechtliche Grundlage gegeben. Ein möglicher ungeordneter Austritt hätte starke Turbulenzen auf den Finanzmärkten verursacht. Und die restlichen Eurostaaten hätten Griechenland – trotz einer gegenteiligen Androhung des deutschen Finanzministers Wolfgang Schäuble im Juli 2015 – weder zeitweilig noch endgültig ausschließen können. Damit fehlt eine wirksame Sanktionsmöglichkeit gegenüber reformunwilligen Euro-Staaten, die die Maastricht-Kriterien nicht einhalten. Ohne glaubwürdige Ausschlussmöglichkeit kann es schwierig sein, Krisenstaaten zu überzeugen, dass Wirtschaftsreformen notwendig sind.

Das vorliegende Buch deckt alle wichtigen Fragen ab, die im Rahmen eines Austritts oder Ausschlusses aus der Europäischen Währungsunion entstehen. Es ist ein wichtiger Beitrag zur Diskussion, wie die Eurokrise überwunden werden kann und richtet sich an alle, die Näheres über dieses wichtige und spannende Thema wissen wollen: interessierte Laien, Journalisten, Politiker, Ministerialbeamte, Zentralbanker und Wissenschaftler. Es ist präzise, aber trotz der komplexen Materie gleichzeitig sehr verständlich geschrieben.

Zuerst wird analysiert, ob es nach EU-Recht möglich ist, überhaupt aus der Währungsunion auszutreten. Dann werden die Alternativen wie Parallelwährung bzw. eigenständige Währung dargestellt sowie darauf eingegangen, ob eine Ausschlussmöglichkeit sinnvoll ist und welche Ausschlusskriterien angelegt werden sollen. Schließlich wird ausführlich beschrieben, wie ein Austritt von statten gehen kann.

Zum Autor

Thomas Schuster ist Professor für Volkswirtschaftslehre und quantitative Methoden an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim. Er hält Vorlesungen im Bereich Volkswirtschaftslehre. Thomas Schuster forscht hauptsächlich über Themen der europäischen Geld- und Währungspolitik.

ISBN 978-3-658-11394-0

6.300 STUDIERENDE
41 STUDIENRICHTUNGEN
1.900 PARTNERUNTERNEHMEN