Home | Englisch | Kontrast++ | A++ |

Gebühren und Beiträge während des DHBW-Studiums

Der Landtag hat am 21.12.2011 die Abschaffung der allgemeinen Studiengebühren zum Sommersemter 2012 beschlossen. Letztmalig waren die Studiengebühren i.H.v. 500,00 Euro pro Semester für das Wintersemester 2011/2012 fällig.

Nicht davon betroffen sind der Verwaltungskostenbeitrag und der Studierendenwerksbeitrag. Diese sind immer noch zum Wintersemester - 01.10. eines Jahres - fällig. Zum  Studienjahr 2014/2015 wurde durch die Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft zusätzlich ein Studierendenschaftsbeitrag erhoben, der ebenso zum 01.10. eines Jahres fällig ist.

 

 

Wichtige Information, sofern Sie Ihr Studium nicht zum 30.09. abschließen

Alle Studierenden mit Nach- und Wiederholklausuren, fehlenden Prüfungsleistungen, der Wiederholung der Bachelorarbeit oder bei regulärer Teilnahme an einem 7. Semester müssen zum 01.10. alle Beiträge in voller Höhe für das neu begonnene Studienjahr bezahlen. Unter Anwendung der sonstigen Vorschriften kann der Verwaltungskostenbeitrag und der Beitrag der Verfassten Studierendenschaft wieder erstattet werden, wenn das Studium bis zum 31.10. noch beendet wird. Für den Beitrag des Studierendenwerkes beträgt diese Frist innerhalb von zwei Wochen nach Beginn des Semesters (auf Antrag). Eine anteilige Erhebung der Gebühren für nur ein zusätzliches Semester ist im LHGebG nicht vorgesehen.

NEU ab 01.10.2017

Der Landtag von Baden-Württemberg hat im Mai 2017 das Gesetz über die Gebühren für "Internationale Studierende" und das "Zweitstudium" als Änderungsgesetz zum Landeshochschulgesetz (LHG) verabschiedet. Diese Gebühren werden erstmals ab dem Studienjahr 2017/2018 erhoben.

Pressemitteilung vom 03.05.2017

Weitere Informationen, wen die Gebührenpflicht betrifft,  erhalten Sie zu gegebener Zeit.

 

 

Verwaltungskostenbeitrag, Studierendenschaftsbeitrag, Beitrag zur Verfassten Studierendenschaft

Der Verwaltungskostenbeitrag deckt die Leistungen der DHBW Mannheim für Verwaltung ab, wie z.B. die Bearbeitung von Zulassungen, Exmatrikulationen, Informationen über Studienbedingungen und -angebote im In- und Ausland, die Bearbeitung von Beurlaubungen.

Der Studierendenwerksbeitrag wird von den Studierendenwerken vor Ort (hier Mannheim) selbständig festgesetzt und variiert daher auch von Stadt zu Stadt, je nachdem, welche Angebote das jeweilige Studierendenwerk für die Studierenden bereit hält. In der Regel betreiben die Studierendenwerke verschiedene Einrichtungen wie Mensen, Cafeterien, psychologische Beratungsstellen und sorgen für die Semestertickets im Nahverkehr.

Der Studierendenschaftsbeitrag wird von der Verfassten Studierendenschaft der DHBW durch eine eigene Beitragssatzung erhoben, erstmals für das Studienjahr 2014/2015.

 

Die folgenden drei Beiträge mit einer Gesamtsumme von 318,00 € sind fällig am 01.10.2017:

Verwaltungskostenbeitrag: 140,00 Euro je Studienjahr

Studierendenwerksbeitrag: 162,00 Euro je Studienjahr 

Studierendenschaftsbeitrag:16,00 Euro je Studienjahr

 

Zahlungsabwicklung:

Diese Beiträge erheben wir in einer Summe jährlich mit einer Zahlungspflicht zum Studienbeginn, also zum 01.10. eines Jahres. Ein spezieller Bescheid wird nicht erstellt. Es erfolgt eine Information durch das jeweilige Studiengangssekretariat (beispielsweise durch Aushang o. Ä.) und einer zentral versendeten E-Mail an alle Studierende. Hierfür gibt es ein gemeinsames Kassenzeichen für alle Studierenden. Die Zuordnung erfolgt über die Angaben der Matrikelnummer und des Namens  im Verwendungszweck.


Bitte beachten Sie dazu auch die Unterpunkte zu den einzelnen Gebühren und Beiträgen.


Hinweis: Wird eine der genannten Gebühren oder Beiträge nicht oder nicht rechtzeitig gezahlt, muss nach dem LHG die Zulassung zum Studium widerrufen werden bzw. die sofortige Exmatrikulation erfolgen.