Home | Englisch | Kontrast++ | A++ |

Kooperative Forschung an der Fakultät Technik

Mit der Hochschulwerdung zum 1. März 2009 wurde der DHBW auch der Auftrag zur kooperativen Forschung erteilt.  Der Aufbau und Ausbau einer kooperativen Forschung wird an der DHBW Mannheim künftig eine große Bedeutung haben und wird mit der Überzeugung betrieben, dass Praxis und Wissenschaft voneinander lernen und profitieren können.

Die Organisation der DHBW bietet hervorragende Bedingungen für eine Zusammenarbeit, insbesondere  in der Markt- und Bildungsforschung. Die Partnerunternehmen können dabei bezüglich Kompetenztransfer, Prozessverbesserung, Produktinnovation sowie bezüglich ihrer Organisationsentwicklung profitieren.

Die langjährige, intensive und persönliche Zusammenarbeit der DHBW-Professoren mit den Lehrbeauftragten, Ausbildungsverantwortlichen und den Experten aus den Fachabteilungen der Unternehmen sowie die starke Branchenorientierung der Studiengänge sind Grundlage für die in der kooperativen Forschung unentbehrlichen Branchenkenntnisse, stellen die Zusammenarbeit auf die entsprechende Vertrauensbasis und liefern die dazu notwendigen Kontakte.  Insgesamt kann so alleine die DHBW in Mannheim auf eine Wissensbasis von über 10.000 Experten zugreifen.

Die Fragestellungen und Erfahrungen aus den Forschungsprojekten dienen den Professoren und Lehrbeauftragten als Prüfstein für die  Lehre und garantieren die Aktualität und Anwendungsorientierung der Lehrinhalte.

6.300 STUDIERENDE
41 STUDIENRICHTUNGEN
1.900 PARTNERUNTERNEHMEN

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Föhrenbach
Prorektor, Dekan Fakultät Technik
Tel.: (0621) 4105-1148
Fax: (0621) 4105-1101
andreas.foehrenbach(at)dhbw-mannheim.de