Home | Englisch | Kontrast++ | A++ |
20.03.2017

DHBW Mannheim zieht positive Bilanz - Großer Andrang beim Studieninformationstag am vergangenen Samstag

Erneut bewies der hohe Besucherandrang beim Studieninformationstag der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim am vergangenen Samstag, dass das duale Studium in Kooperation mit Unternehmen ein gefragtes Erfolgsmodell ist. Besucher und Besucherinnen, Unternehmensvertreterinnen und –vertreter, Professorinnen und Professoren - alle zogen eine gute Bilanz. Mehrere Tausend Schülerinnen, Schüler und Eltern, aber auch Bildungsberaterinnen und –berater sowie interessierte Unternehmen nutzten die Gelegenheit, sich vor Ort auf dem Campus Coblitzallee der DHBW bei über 150 Unternehmen umfassend über das duale Studienangebot, Zulassungsverfahren und berufliche Perspektiven zu informieren. Bis in den Nachmittag hinein herrschte sowohl an den Infoständen der Dualen Partnern, Institutionen und den einzelnen Studienrichtungen der Fakultäten Wirtschaft und Technik als auch in den über 60 begleitenden Vorträgen hohe Nachfrage von Besucherseite.

Im Mittelpunkt standen wie gewohnt das persönliche Gespräch und die individuelle Beratung. Besucherinnen und Besucher konnten so neben Broschüren und Flyern auch wertvolle Informationen und viele nützliche Tipps für die Karriereplanung mit nach Hause nehmen - der ein oder andere sogar auch eine Einladung zum Vorstellungsgespräch oder die Chance auf ein professionelles Bewerbertraining. Regelmäßig bietet der Studieninformationstag eine der besten Möglichkeiten, das duale Studium mit seinen Stärken, die DHBW Mannheim und ihre Unternehmenspartner kennen zu lernen und wichtige Kontakte zu den Firmen zu knüpfen.

Mit rund 200 Informationsständen von Partnerunternehmen, Institutionen und Studiengängen erfreute sich der Studieninformationstag der DHBW Mannheim auch in diesem Jahr eines außerordentlichen Interesses, sowohl von Seiten der Öffentlichkeit aber auch von Seiten der Wirtschaft. Insbesondere zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Oberstufe nutzten die Chance, sich aus erster Hand über das duale Studienkonzept der DHBW Mannheim zu informieren, Kontakte zum zukünftigen Wunscharbeitgeber aufzunehmen oder die Dozentinnen, Dozenten und Studierenden über Studieninhalte, Abschlüsse und berufliche Perspektiven zu befragen.

Selbst für Kurzentschlossene bot der Infotag eine gute Gelegenheit, über den direkten Kontakt zu Unternehmen die Weichen für den Karriereeinstieg noch in diesem Jahr zu stellen und einen der begehrten Studienplätze für das im Oktober beginnende neue Studienjahr zu ergattern. Sehr gut besucht wurde auch das umfangreiche Vortragsprogramm, das mit über 60 Unternehmenspräsentationen, Impulsreferaten zu einzelnen Studiengängen, Fachvorträgen und allgemeinen Einführungen den Studieninformationstag ganztägig begleitete.

Bewährt hat sich erneut die Präsentation aller Studienrichtungen, darunter auch der im Herbst neu startende Studiengang Chemische Technik, unter einem Zeltdach. So konnten Studieninteressierte konzentriert die verschiedenen Studieninhalte erkunden, vergleichen und mit ihren persönlichen Vorstellungen abgleichen, um herauszufinden, welches Studienangebot das Passende sein könnte. Fragen zum praktischen Teil des Studiums beantworteten Unternehmensvertreterinnen, Unternehmensvertreter und Studierende von über 150 Dualen Partnern, die quasi einen direkten Einblick in den Studien- und Unternehmensalltag ermöglichten.

Dass die Praxis aber nicht nur während der Studienphasen im Unternehmen, sondern auch während der Theoriephasen an der Hochschule groß geschrieben wird, belegte eindrucksvoll die Vorstellung aktueller Studienarbeiten verschiedener Studienrichtungen, darunter das interdisziplinäre Projekt der Roboterfußballmannschaft der TIGERs, die inzwischen seit mehreren Jahren an der Weltmeisterschaft im Roboterfußball erfolgreich teilnehmen, das Rennwagenprojekt CURE, mit dem die Studierenden im Sommer an der Formula Student in Italien starten werden oder auch ein elektroangetriebenes Quad. Schließlich konnten Schülerinnen und Schüler mit MathX3 im online-Selbsttest herausfinden, ob sie schon fit für ein Studium an der DHBW sind, wo sich eventuell Lücken auftun und wie sie diese sinnvoll schließen können.

Neben den Dualen Partnern der DHBW Mannheim waren auch das Center of Advanced Studies (CAS) für die Master-Studiengänge an der DHBW, die Agentur für Arbeit, das Studierendenwerk Mannheim, der Verband für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnologien (VDE) und die IG Metall vor Ort. Ebenso wie die zentralen Serviceeinrichtungen der Hochschule, darunter die Studienberatung, das International Office sowie das Alumni-Netzwerk, so dass auch gleich organisatorische Aspekte rund um die Themen Wohnen, Finanzierung und Mobilität geklärt werden konnten.

Damit es bei den späteren Vorstellungsgesprächen im Unternehmen dann auch gut klappt, denn die Bewerbung der Studieninteressierten erfolgt direkt bei den Unternehmen, verloste die DHBW Mannheim gemeinsam mit dem Institut für Talententwicklung (IfT) ein professionelles Bewerbertraining unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Gewinner werden schriftlich in der kommenden Woche informiert.

Bildergalerie Studieninformationstag 2017

Zum Hintergrund

Mit rund 6.300 Studierenden, 42 Bachelor-Studienrichtungen in den Fakultäten Wirtschaft und Technik sowie knapp 2.000 Ausbildungspartnern bundesweit ist die im Jahr 1974 als Berufsakademie Mannheim gegründete DHBW Mannheim deutschlandweit eine der größten und bekanntesten Adressen für duale Studiengänge. Alle Studiengänge sind national und international anerkannt und wurden durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) mit 210 ECTS-Punkten als Intensivstudiengänge bewertet, an die auch ein Master-Studium angeschlossen werden kann. Die Berufsaussichten der Absolventinnen und Absolventen sind hervorragend.

6.300 STUDIERENDE
41 STUDIENRICHTUNGEN
1.900 PARTNERUNTERNEHMEN

Kontakt

Ingrun Salzmann
Hochschulkommunikation
Tel.: (0621) 4105-1133
Fax: (0621) 4105-1509
ingrun.salzmann(at)dhbw-mannheim.de

 

Julia Konrad
Sekretariat Hochschulkommunikation
Tel.: (0621) 4105-1320
Fax: (0621) 4105-1509
julia.konrad(at)dhbw-mannheim.de