Home | Englisch | Kontrast++ | A++ |
07.07.2017

Seminar zum „Einkäuferprofil der Zukunft“ an der DHBW Mannheim

Der Einkäufer als bloße Schnittstelle zwischen Besteller und Lieferant gehört der Vergangenheit an – aber wie gestaltet sich das Einkäuferprofil der Zukunft? Dieser Frage ging Dipl.-Kfm. Alexander Sehr, Leiter „Lehrgänge“ an der BME Akademie GmbH, am 22. Juni 2017 nach. Das Seminar von Sehr ist Teil der Vorlesung Beschaffungsmanagement, Logistik und Produktion im 1. und 2.Semester von Prof. Dr. Helmut Wannenwetsch, Professor im Studiengang Industrie. Die Studierenden erfuhren dabei aus erster Hand mittels Praxisbeispielen und Fallstudien die neuesten Entwicklungen in Einkauf und Logistik. Wie so oft, war auch hier ein Kernthema: Industrie 4.0 und dessen Folgen für den Beruf.

Aufgrund der vierten industriellen Revolution wird sich der Einkauf in Zukunft verändern. Doch Sehr machte in seinem Vortrag darauf aufmerksam, dass der Einkauf nur bedingt von der Digitalisierung gefährdet wird. Gleichzeitig machte er die Studienanfänger darauf aufmerksam, dass der Einkäufer der Zukunft steigenden Anforderungen und einem umfassenderen Tätigkeitsprofil gerecht werden muss. So wird neben dem Lieferanten-, Schnittstellen- und Prozessmanagement, in Zukunft auch das Wertschöpfungs- und Selbstmarketing sowie Verhandlungskompetenz mit in- und externen Partnern wichtige Aufgabe von Einkäufern. Das bedeutet für Berufseinsteiger, dass sie den dynamischen und komplexen Entwicklungen auf dem Markt kompetent entgegentreten müssen – nicht zuletzt mit Fähigkeiten in effizienten und modernen Systemen. Weiter thematisierte Sehr folgende Themenschwerpunkte:

  • neue Technologien und Digitalisierung im Einkaufsmanagement,
  • der moderne Einkäufer als Wertschöpfungsnetzwerker,
  • Stellenwert des Einkaufs im Unternehmen und Tätigkeitsprofile des Einkäufers,
  • Wechsel der Beschaffungsmärkte,
  • Einsatz neuer Ideen und Innovationen zur Gestaltung des Einkaufs,
  • Qualifizierung, Weiterqualifikation und zukünftige Anforderungen im nationalen und internationalen Beschaffungsmanagement,
  • Best-in-Class Beispiele.

Mit dem Seminar bot Sehr den Studierenden einen konkreten Einblick in das Berufsbild und den Herausforderungen der Zukunft. Als Verantwortlicher für die Lehrgänge von Einkäufern, Einkaufsfachwirten und Dipl. Einkaufsexperten ist Sehr idealer Vortragender für konkrete Praxisbeispiele. Seit fünf Jahren gibt er Seminare an der DHBW Mannheim und informiert über die Entwicklungen im Einkauf.

Die BME-Akademie ist Teil des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Frankfurt, des größten Fachverbandes für Einkauf in Europa. Allein die 7000 größten Mitgliedsunternehmen des Verbandes haben ein Einkaufsvolumen von ca. 1,3 Billionen Euro pro Jahr.

6.300 STUDIERENDE
41 STUDIENRICHTUNGEN
1.900 PARTNERUNTERNEHMEN

Kontakt

Ingrun Salzmann
Hochschulkommunikation
Tel.: (0621) 4105-1133
Fax: (0621) 4105-1509
ingrun.salzmann(at)dhbw-mannheim.de

 

Julia Konrad
Sekretariat Hochschulkommunikation
Tel.: (0621) 4105-1320
Fax: (0621) 4105-1509
julia.konrad(at)dhbw-mannheim.de