E-Mail wird nicht richtig angezeigt? Klicken Sie bitte hier

Newsletter

      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
04/2016 DHBW Mannheim
 
 
 

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor wenigen Wochen hat das neue Studienjahr begonnen und damit für über 2.400 Erstsemester ein aufregender Lebensabschnitt, in dem sie wichtige Weichen für ihre berufliche Karriere stellen werden. Wir freuen uns, dass wir unsere sehr guten Zahlen aus dem Vorjahr auf gleichbleibend hohem Niveau halten konnten, sind sie doch gleichzeitig auch Beweis für das Vertrauen unserer Dualen Partner in unsere Institution.

Gemäß unserem Jahresverlauf begrüßen wir aber nicht nur neue Studierende, sondern verabschieden uns auch von unseren Absolventen. 1.933 sind es in diesem Jahr! Auch für sie ist in diesen Tagen ein neuer Lebensabschnitt gestartet mit neuen Aufgaben und Herausforderungen, die es zu meistern gilt, sei es beim Eintritt in das reguläre Berufsleben oder beim Beginn eines Masterstudiums. Mit der Night of the Graduates, die dieses Jahr unter dem Motto „durchstarten“ steht, werden wir sie jedenfalls gebührend feiern und verabschieden. Die Vorbereitungen hierzu laufen auf Hochtouren und ich würde mich sehr freuen, auch Sie an diesem für unsere Hochschule so einmaligen Abend zu treffen.

Doch jetzt wünsche Ihnen eine interessante Lektüre unseres aktuellen newsletters, der wie gewohnt über die aktuellen Entwicklungen berichtet und Ihnen Einblicke in unseren spannenden Studienalltag ermöglicht.

Herzlichst Ihr

Prof. Dr. Georg Nagler

 
 
 

In dieser Ausgabe lesen Sie

DHBW inside

News aus den Fakultäten

Personalia

Veranstaltungskalender

Impressum

 
 

DHBW inside

 
 
 
 
DHBW inside

Örtlicher Hochschulrat der DHBW Mannheim konstituiert

 

Der Örtliche Hochschulrat der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim hat sich am 26. Oktober 2016 in seiner ersten Sitzung nach der Wahl für die Amtsperiode bis 2020 konstituiert und Herrn Ralf Blasek (IBM Deutschland MBS GmbH) zum Vorsitzenden gewählt. Er vertritt die Interessen der DHBW Mannheim auch im Aufsichtsrat der DHBW.  mehr

 
 

nach oben

 
 
DHBW inside

DHBW Mannheim startet erfolgreich ins neue Studienjahr

Erneut pendeln sich die aktuellen Kennzahlen im Studienjahr 2016/17 an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim auf dem konstant hohen Niveau der Vorjahre ein. Die sehr hohen Erstsemester- und Absolventenzahlen sind wiederum Ausdruck der wichtigen Rolle der Dualen Hochschule bei der Nachwuchskräftesicherung der deutschen Wirtschaft.

Keine andere Hochschule schafft es so reibungslos und effizient, Studierende in die Wirtschaft zu integrieren, was auch die aktuelle Absolventenstudie der DHBW durch das Statistische Landesamt eindrucksvoll belegt. Der regelmäßige Wechsel zwischen Theoriephasen an der Hochschule und Praxisphasen in einem der rund 2.000 Dualen Partner der DHBW Mannheim stellt sicher, dass Studierende bereits wertvolle Berufs- und Praxiserfahrungen sammeln bevor sie auf dem Arbeitsmarkt ankommen. mehr

 
 

nach oben

 
 
DHBW inside

Großes Interesse an erster Begrüßungs- und Informationsveranstaltung für Duale Partner

 

Die erste Begrüßungs- und Informationsveranstaltung für neue Duale Partner und bestehende Duale Partner, die in einem weiteren Studiengang zugelassen wurden, stieß auf großes Interesse. So fanden sich am 28. September rund 100 Interessierte im SV-Auditorium der DHBW Mannheim zum Welcome Dualer Partner ein, um von Seiten der Hochschule aber auch Vertretern langjähriger Dualer Partner wertvolle Informationen und Erfahrungen zum Ablauf des Studiums zu erhalten. mehr

 
 

nach oben

 
 
DHBW inside

Geflüchtete beginnen duales Studium an der DHBW Mannheim

„Integration durch Bildung“ lautet das gemeinsame Ziel von SAP und der DHBW Mannheim. Ein Pilotprojekt zur Vorbereitung von Geflüchteten auf ein duales Studium konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Nahezu alle Projektteilnehmer starteten zum Semesterbeginn am 1. Oktober im englischsprachigen Studiengang Wirtschaftsinformatik Studienrichtung Sales & Consulting International.

Die Fortführung des auch vom Deutschen Austauschdienst (DAAD) geförderten Programms im kommenden Studienjahr ist in Planung; weitere Duale Partner haben Interesse bekundet und trafen sich Mitte November zu einer Informationsveranstaltung für ein mögliches Folgeprojekt. mehr

 
 

nach oben

 
 
DHBW inside

Über 2.400 Erstsemester an der DHBW Mannheim

 

Mit einer zentralen Willkommensveranstaltung und anschließender open-air-Studierendenparty begrüßte die DHBW Mannheim am 6. Oktober ihre 2.400 Erstsemester. Schon am Nachmittag hatten die Erstsemester Gelegenheit, sich über ihre Hochschule, studiengangsübergreifende Angebote und Services rund um die Stadt Mannheim zu informieren, bevor am Abend nach der offiziellen Begrüßung durch das Rektorat, den Freundeskreis der Hochschule und die Stadt Mannheim die Studierendenparty bis weit in die Nacht auf dem Campus startete. mehr

 
 

nach oben

 
 

Mozart für Honorarprofessor und Jubilare

 

Anlässlich der Verleihung der Honorarprofessur an Dr. Karlheinz Eicher und zu Ehren langjähriger Lehrbeauftragter und Mitarbeiter lud die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim gemeinsam mit ihrem Freundeskreis am vergangenen Mittwochabend zum Festkonzert ins Audimax ihres Dualen Partners SAP SE in St. Leon Rot ein. Gespielt wurden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, die vom SAP Sinfonieorchester wunderschön interpretiert wurden. mehr

 
 

nach oben

 
 
DHBW inside

DHBW Absolventenstudie bestätigt erneut Attraktivität

 

Die Absolventenstudie 2015 bestätigt die hohe Attraktivität der Studienangebote der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und unterstreicht den Erfolg der Absolventinnen und Absolventen in der Arbeitswelt. Das Studium an der DHBW wird rückblickend als sehr positiv bewertet. Dies ergab eine Befragung, die das Statistische Landesamt Baden-Württemberg durchgeführt hat. Die Ergebnisse haben Dr. Carmina Brenner, Präsidentin des Statistischen Landesamtes, und DHBW Präsident Prof. Arnold van Zyl PhD/Univ. of Cape Town im Herbst vorgestellt. mehr

 
 

nach oben

 
 
DHBW inside

DHBW tritt MINT-Pakt bei

 

Die DHBW ist nun auch Mitglied im MINT-Pakt. Die Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Medien engagieren sich unter dem Motto „Komm, mach MINT“ dafür, Berufsfelder aus Naturwissenschaft und Technik für Mädchen und junge Frauen zu erschließen. mehr

 
 

nach oben

 
 
DHBW inside

Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech übernimmt Leitung des CAS der DHBW

 

Der Aufsichtsrat der DHBW hat in seiner Sitzung am 30. September 2016 Professor Dr.-Ing. Joachim Frech zum künftigen Direktor des Center for Advanced Studies (CAS) gewählt. Bereits seit dem Jahr 2007 hatte Professor Frech die Geschäftsführung der Fachkommission Technik der DHBW inne, seit Juni 2014 war er zudem Dekan der Fakultät Technik und stellvertretender Direktor am CAS. mehr

 
 

nach oben

 
 
DHBW inside

Keine Angst vor Mathe: Vorkurse an der DHBW Mannheim unterstützen Studierende aktiv bei Wissenslücken in Mathematik

Studien belegen Zusammenhang von Studienvorbereitung und Studienerfolg in den Ingenieurwissenschaften an der DHBW Mannheim

Unbestritten – in technischen Studiengängen spielt die Mathematik eine wichtige Rolle. Der Anteil an Mathematikvorlesungen und mathematiklastigen Fächern ist dementsprechend hoch. Solide Grundkenntnisse in Mathematik erleichtern das Studium - im Gegenzug können sich größere Wissenslücken durchaus negativ auf den Studienerfolg auswirken, da in der Vorlesungszeit wenig Zeit zur Nachbereitung von Schulinhalten bleibt. mehr

 
 

nach oben

 

News aus den Fakultäten

 
 
 
 
News aus den Fakultäten

Technik: CURE-Team trifft auf DHBW Engineering Stuttgart und Global Formula Racing

 

Mitte August 2016, fand der Konstruktionswettbewerb der Formula Student Racing am Hockenheimring statt.Dieses Event nutzte das  CURE-Team der DHBW zum intensiven Erfahrungsaustausch mit dem DHBW-Partnerteams: „DHBW Engineering Stuttgart“ der DHBW Stuttgart und der „Global Formula Racing“ der DHBW Ravensburg. Beide Mannschaften nehmen schon seit mehreren Jahren erfolgreich an dem Konstruktionswettbewerb teil und ihre Leistungen können sich sehen lassen!

Das Bestreben des CURE-Teams ist es, im Jahr 2018 an der Formula Student Racing, im Bereich Elektroantrieb, mit einem eigenen Fahrzeug anzutreten. Damit dies realisiert werden kann, ist es wichtig, neben der aktiven Projektarbeit der Mitglieder, ein reges Netzwerk mit anderen Teams aufzubauen. Besonders attraktiv ist hierbei die Kooperation zwischen den einzelnen DHBW-Standorten. Trotz der großen Hektik vor Ort, die letzten Rennvorbereitungen betreffend, nahmen sich viele Teilnehmer die Zeit den Mitgliedern von CURE von Ihren spannenden Erfahrungen zu berichten und Fragen zu beantworten.

 
 

nach oben

 
 
News aus den Fakultäten

Wirtschaft: Innovative Lehrveranstaltung des Studiengangs BWL-Öffentliche Wirtschaft ausgezeichnet

 

Studierende der Öffentlichen Wirtschaft begegnen in ihren Praxisphasen und später im beruflichen Alltag häufig „Kunden“, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Ziel war es im Rahmen der Methoden- und Sozialkompetenzen die Studierenden auf diese speziellen Einsätze, beispielsweise im Jobcenter, vorzubereiten.

Dafür entwickelte Silke Duttlinger, Dozentin der Öffentlichen Wirtschaft für Gesprächsführung und Mitarbeiterführung, eine neue Lehrveranstaltung „Gesprächsführung und Konfliktmanagement im Bereich Soziale Sicherung“. Die folgenden Ziele sollten dadurch erreicht werden:

Sensibilisierung im Umgang mit sozial Schwachen und Benachteiligten, mit Langzeitarbeitslosen, Immigranten, Flüchtlingen usw., sowie für kulturelle Unterschiede in Subkulturen. Abbau von Berührungsängste mit dem späteren Klientel, Bewusstseinsförderung von der Wichtigkeit von Wertschätzung der „Anderen“. Aufbau von Toleranz und Offenheit gegenüber benachteiligten und kritische Reflexion mit der eigenen Position am späteren Arbeitsplatz. mehr

 
 

nach oben

 
 
News aus den Fakultäten

Wirtschaft: Duale Studierende blicken hinter Kulissen der Politik - Exkursion des Studiengangs Versicherung führt Studierende ins Europäische Parlament nach Straßburg

 

Die Versicherungswirtschaft unterliegt in jüngster Zeit, wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig regulatorischen Eingriffen. Während sich früher allein der deutsche Gesetzgeber hierfür verantwortlich zeigte, werden mittlerweile viele, mitunter tiefgreifende Änderungen, auf europäischer Ebene veranlasst. Als Beispiele seien hier die grundlegende Versicherungsaufsichtsreform Solvency II und die Europäische Versicherungsvermittlungsrichtlinie IDD genannt. mehr

 
 

nach oben

 
 
News aus den Fakultäten

Wirtschaft: Guerilla-Maßnahme für Jonathan Zelter

 

„Momente wie diese“ – so lautet ein Songtitel des Mannheimer Musikers Jonathan Zelter. Dieser wurde auch das Motto einer gemeinsam mit der DHBW Mannheim durchgeführten Guerilla-Marketing-Maßnahme zur Promotion des Künstlers. mehr

Link zum Video

 
 

nach oben

 
 
News aus den Fakultäten

Wirtschaft: Fachkolloquium „IT in der Öffentlichen Verwaltung“

Mit  „IT in der Öffentlichen Verwaltung“ setzten sich im Rahmen eines Fachkolloquiums am 31. August an der DHBW Mannheim Studierende des Studienganges „International Management for Business and Information Technology“ (IMBIT) auseinander. Zu dem breiten Themenkomplex zählen neben dem nun fast schon seit zwei Jahrzenten geläufigen „E-Government“ mit zunehmender Bedeutung auch die Verwaltungsinformatik sowie die Gestaltung der Rahmenbedingungen, die ebenfalls in den Verantwortungs- und Aufgabenbereich staatlicher Akteure und Behörden fallen: Hier sind etwa die IT-Infrastruktur, Datenschutz und Vergaberecht zu nennen.

Die von Vertretungsprofessorin Dr. Stefanie Nick-Magin initiierte Veranstaltung war der Abschluss einer im Sommersemester durchgeführten Fallstudie. mehr

 
 

nach oben

 
 
News aus den Fakultäten

Wirtschaft: MKE Publikationen - Mannheimer Beiträge kostenlos zum Download

 

Die beliebten Publikationen aus der Reihe der Mannheimer Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre sind ab sofort kostenlos auf der Website der DHBW Mannheim als PDF-Datei verfügbar. In der Schriftenreihe werden aktuelle und praxisnahe Themen aus wissenschaftlicher und anwendungsorientierter Perspektive erörtert und von Professoren und Dozenten des Studiengangs MKE sowie von Experten aus der Praxis diskutiert. Die Themenbereiche umfassen hierbei Fragestellungen von Wert der Kreativität im Pitchzeitalter, Marken- und Stadtentwicklung durch Veranstaltungen bis hin zum Einsatz von Eye Tracking in der Sport- und Eventbranche.

 
 

nach oben

 
 
News aus den Fakultäten

Technik: Open Government zwischen Theorie und Praxis

Welche Daten des öffentlichen Sektors können für mehr Transparenz im Krankenhauswesen sorgen? Dieser Frage haben sich Prof. Dr. Ralf Daum und Dipl.-Volkswirt Thomas Lange, M.A., vom Studiengang BWL-Öffentliche Wirtschaft im Rahmen eines Open Government-Projektes gewidmet. Das Vorhaben wurde durch das Cross Cluster Innovations-Programm des Landes Baden-Württemberg gefördert.

Im Fokus des Projektes standen die anwendungsbezogene Sammlung und Auswertung öffentlich zugänglicher Daten (Open Data) mit dem Ziel, für eine hohe Informationstransparenz rund um die Qualität von Krankenhäusern zu sorgen. Darüber hinaus gehört es zu dem Anliegen der Open Data-Idee, Daten des öffentlichen Sektors der Privatwirtschaft zur Verfügung zu stellen, um neue Geschäftsideen und Innovationen zu entwickeln. Das Projekt und weitere an das Open Data-Konzept anknüpfende Modelle aus dem Gesundheitswesen und dem öffentlichen Sektor haben Daum und Lange in einem Aufsatz diskutiert, den sie bei der diesjährigen Fachtagung für Verwaltungsinformatik und Rechtsinformatik der Gesellschaft für Informatik (FTVI & FTRI 2016 vom 22. bis 23. September 2016 in Dresden) einreichten.

Erfreulicherweise wurde der Beitrag als Vortrag zur Tagung angenommen und erscheint im Tagungsband. Derartige Projekte mit Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar untermauern das Profil der DHBW Mannheim als praxisnahe und zugleich wissenschaftliche Institution. Wichtig ist in diesem Zusammenhang zu nennen, dass nur durch die Existenz akademischer Mitarbeiter Freiheitsgrade entstehen, die solche das Forschungsprofil der DHBW fördernden Projekte möglich machen.

 
 

nach oben

 
 
News aus den Fakultäten

Wirtschaft: Zweites Double Degree Programm in der Studienrichtung „International Business“ gestartet

 

Am 1. Oktober startete in der Studienrichtung „International Business“ ein zweites Double Degree Programm. Mit der Université Paris-Dauphine konnte - neben der Kozminski University Warschau - ein weiterer exzellenter Partner (mit EQUIS-Akkreditierung) gewonnen werden. Seit April 2014 wurden in Mannheim und Paris zahlreiche Gespräche geführt mit dem Ziel, das bestehende Programm geographisch auszuweiten. Das rein englischsprachige Studium an jeweils zwei Hochschulen wurde in gemeinsamen Vereinbarungen sowie in einem gemeinsamen Curriculum festgelegt, das fachliche wie auch allgemeine interkulturelle Besonderheiten berücksichtigt. mehr

 
 

nach oben

 

Personalia

 
 
 
 
Personalia

Wolf Dieter Heinbach ist Kanzler der DHBW

Kanzler m.d.W.d.A.b Dr. Wolf Dieter Heinbach verantwortet im Präsidium der DHBW die Wirtschafts- und Personalverwaltung. Diplom-Ökonom Wolf Dieter Heinbach promovierte über das Thema "Tarifbindung, Lohnstruktur, und tarifvertragliche Flexibilisierungspotenziale", war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrien und wissenschaftlicher Referent am Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) Tübingen. Vor seiner Tätigkeit als Kanzler der DHBW war er als  Regierungsdirektor und stellvertretender Referatsleiter im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Stuttgart im Bereich Duale Hochschule, Entwicklung dualer Studienangebote, Hochschulausbauprogramme (Referat 45) tätig.

 
 

nach oben

 
 
Personalia

„Leben in Lehrinhalte bringen“

 

Seit September diesen Jahres verstärkt Prof. Dr. Andreas Jonen den Bereich Accounting und Controlling der Fakultät Wirtschaft. Es ist ihm besonders wichtig, die Ergebnisse aktueller Forschungen sowie Beispiele aus der Praxis in seine Vorlesungen miteinfließen zu lassen und moderne digitale Lehrformen einzusetzen. mehr

 
 

nach oben

 
 
Personalia

Alexander Bua über seine Ausbildung bei der DHBW Mannheim

 

Zur Ausbildung als Fachinformatiker hat sich Bua nach einem Praktikum in der Rhein-Chemie entschieden. Dort konnte er Erfahrungen in der Anwendungsentwicklung und der Systemintegration sammeln und fand heraus, dass er in Zukunft gerne Netzwerke, Computer und Drucker installieren und konfigurieren will.

Auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz hat in die Stelle bei der DHBW Mannheim ganz besonders angesprochen. Und so erwartet er von den kommenden drei Ausbildungsjahren, dass sie ihn theoretisch wie praktisch tief in die Informatik eintauchen lassen. Denn Buas Wissensdurst ist noch lange nicht gestillt: Er kann sich gut vorstellen, dass er nach der Ausbildung sein Abitur nachholt und ein Informatik-Studium anschließt. 

 
 

nach oben

 
 
Personalia

Tobias Schwippert über seine Ausbildung bei der DHBW Mannheim

 

Schwippert hat sich im Laufe seiner zweijährigen höheren Berufsfachschule „Informationsverarbeitung – Wirtschaft“ für den Ausbildungsberuf Fachinformatiker entschieden. Er sammelte in der schulischen Ausbildung Erfahrungen mit Netzwerktechnik und Hard- sowie Softwarekomponenten und vertiefte dieses Wissen in der Fachoberschule. Aber auch in seiner Freizeit bastelt Schwippert gerne an Computern – zuletzt hat er eine neue Grafikkarte eingesetzt.

Somit ist sich Schwippert sicher, dass ihm die Ausbildung bei der DHBW Mannheim Spaß bereiten wird. Gleichzeitig sieht er in seinem Ausbildungsunternehmen einen Ort, der es ermöglicht auf höchstem Niveau zu studieren, lernen und zu arbeiten. Denn Schwippert sucht nach einer soliden Ausbildung am Zahn der Zeit und will mit der schnellen Entwicklung in der Informatik mithalten. So will er die drei Ausbildungsjahre nutzen, um fit für die digitale Zukunft zu sein. 

 
 

nach oben

 
 
Personalia

Prof. Dr. Günter Welter und Prof. Dr. Bernd Weibel pensioniert

 

Zusammen können Prof. Dr. Günter Welter und Prof. Dr. Bernd Weibel auf über 56 Jahre Berufserfahrung an der DHBW und BA zurückblicken. In dieser Zeit haben sie nicht nur zahlreiche Studentengenerationen auf dem Weg in eine berufliche Zukunft begleitet, sondern sie auch die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte der Dualen Hochschule.

Ende September haben beide ihren Dienst offiziell quittiert, doch sowohl das Rektorat als auch die Studiengänge Industrie und Wirtschaftsinformatik wünschen sich eine weitere Verbundenheit in Form einer Dozententätigkeit. mehr

 
 

nach oben

 
 
Personalia

Adieu Frau Volkert....

 

Mit sehr herzlichen und bewegenden Worten und im großen Kreis ihrer Kolleginnen und Kollegen wurde Ilona Volkert Ende Oktober in den Ruhestand verabschiedet. Und allen ist klar, nach über 25 Dienstjahren im Studiengang BWL-Spedition, Transport und Logistik hinterlässt sie weit mehr als große Fußstapfen. Studiengangsleiter Prof. Dr. Harald Hartmann brachte es auf den Punkt: „Die Bezeichnung Sekretärin gibt in ihrem Fall die wahre Tätigkeit nur bedingt korrekt wieder. Deutlich besser würde Studiengangsmanagerin passen!“

Neben den fachlichen und organisatorischen Fähigkeiten, beeindruckte Frau Volkert stets mit ihrem unglaublichen Gedächtnis, ihrer Ruhe und Gelassenheit auch in stürmischen Zeiten und vor allem durch ihre Menschlichkeit. Probleme waren da, um gelöst zu werden. mehr

 
 

nach oben

 
 
Personalia

Kölbl ist neue Qualitätsbeauftragte der DHBW Mannheim

 

Prof. Kathrin Kölbl wurde in der Sitzung des Örtlichen Senats am 9. November 2016 in die Funktion der Qualitätsbeauftragten der DHBW Mannheim gewählt. In der Wahrnehmung ihrer Aufgaben wird sie unterstützt von der Referentin für Qualität, Gerda Schuster, und Michael Kleppe, der die Lehrevaluationen organisatorisch betreut.

 
 

nach oben

 

Veranstaltungskalender

 
 
 
 
Veranstaltungskalender

16.11.2016 Ausbildungs- und Studieninformationstag Bensheim
16.11.2016 Studieninformationstag für Schüler
18.11.2016 night of the graduates
24.-26.11.2016 Entrepreneurship Bootcamp mdB
29.11.2016 MINT-Coaching Workshop 2016
02.-03.12.2016 Entrepreneurship Bootcamp mdB
06.12.2016 Forum Generale: Auf den Spuren von Carl Benz

SAVE THE DATE

31.01.2017 Forum Generale: "Führung unter Strom"
23.02.2017 Forum Generale: Besichtigung Gründerinnenzentrum in G7
03.03.2017 DHBW4Kids: Freispruch oder schuldig
18.03.2017 Infotag

 

 

 
 

nach oben

 
 
Veranstaltungskalender

Veranstaltungsreihe DHBW for Kids wird fortgesetzt

 

Auch im kommenden Schuljahr gibt es für die Kleinsten wieder die Möglichkeit im Rahmen der DHBW for Kids einen Tag als Juniorstudent an der Dualen Hochschule Mannheim zu verbringen. Die Veranstaltungsreihe, die schon im letzten Jahr regen Zulauf fand, wird fortgesetzt und bietet Kindern zwischen 6 und 12 Jahren an vier verschiedenen Terminen erneut die Möglichkeit komplexe und spannende Themen spielerisch leicht zu ergründen.

Programm aller DHBW4Kids-Veranstaltungen

 
 

nach oben

 

Impressum

 
 
 
 

Impressum

Herausgeber

Prof. Dr. Georg Nagler (Rektor)
DHBW Mannheim
Coblitzallee 1-9
68163 Mannheim

Redaktion

Ingrun Salzmann
Hochschulkommunikation
newsletter@dhbw-mannheim.de

Redaktionelle Mitarbeit

Julia Konrad

Technische Umsetzung

Hochschulkommunikation

Bildnachweis

DHBW Mannheim
Hochschulkommunikation